Über den Verein

Karin

"Wo froher Sang ertönet hell, da liegt mein Heimatort Michel."

Unter diesem Motto wurde die Sängerrunde St. Michael am 1. November 1945 gegründet – mit dem Ziel, in gesanglichen Veranstaltungen das Volks- und Heimatlied zu pflegen, aber auch Interesse für Lieder unserer Nachbarn zu zeigen und offen für jede Chorliteratur zu sein.

St. Michael ist ein Ort zwischen Landskron und Zauchen, am Rande der Stadt Villach in Kärnten gelegen.

Der Stolz der Sänger ist und bleibt der Bau eines eigenen Sängerheims, das in all den Jahren nicht nur Platz für Proben, sondern für viele Feste in fröhlicher Runde bot und wohl noch weiterhin bieten wird. Hier finden sich nicht nur zahlreiche Erinnerungsstücke an ehemalige Sänger, sondern auch an Kontakte mit Kärntner Chören und an freundschaftliche Verbindungen zu Vereinen in Deutschland, Italien und Slowenien.

Beim Blättern in unserer Chronik stößt man auf Veranstaltungen mit dem ORF Kärnten "Rund um den Zwanzgerberg", Aufzeichnungen über den "Landskroner Fasching", den die Sängerrunde von 1968 bis 1980 durchführte, das Alpe-Adria-Singen in der Villacher Arbeiterkammer und das 50-Jahr-Jubiläum, das mit einem gelungenen Konzert im Kongresshaus begangen wurde.

Zurzeit hat die Sängerrunde 22 aktive Mitglieder, die seit 1996 von weiblicher Hand dirigiert wird. Sowohl Karin Pettauer als auch Obmann Toni Wucherer sind stolz, dass ihre Sänger sich mit Freude und Ehrgeiz engagieren und dadurch erst viele schöne Erfolge möglich machen.

Daten

Gründungsjahr:
1945
Weibliche Mitglieder:
1
Männliche Mitglieder:
22

Leiter/Leiterin

Karin Pettauer

Telefon:0650 5367240

Impressionen