Über den Verein

Im Jahre 1930 wurde der Markt Hermagor zur Stadt erhoben. Dies war Anlass, im Jahre 1931 den Verein „Hermagorer Bürgerfrauen" zu gründen. Mit Gründungsobfrau C. Zehrer, haben sich Hermagorer Frauen mit Interesse und der gleichen Zielsetzung, nämlich Traditionsbewusstsein, leben der Volkskultur, das Tragen der Tracht bei festlichen Anlässen, das gemeinschaftliche Beisammensein und dem daraus resultierendem sozialen Engagement, zusammengetan.

Im Jahre 2011, dem Jubiläumsjahr - 80 Jahre Hermagorer Bürgerfrauen, zählt der Verein 27 Mitglieder. Das älteste Mitglied ist 92, das jüngste Mitglied 40 Jahre alt.

Im Ablauf eines Vereinsjahres zeigen sich neben gesellschaftlichen Verpflichtungen (weltliche und kirchliche Feste), die Mitgestaltung am Kirchtag in Hermagor (Kaffee und Kuchen), den Adventmarkt bzw. Nikolomarkt mit selbstgebackenen Keksen und Kletzenbrot. Auch ein Ostermarkt mit Selbstgebackenem ist angedacht.

Der Verkaufserlös dieser Aktivitäten dient einem karikativen Zweck innerhalb des Bezirkes Hermagor.

Durch Zusammenhalt und gegenseitigem Respekt innerhalb der Gruppe wird es gelingen, die uns gestellten Aufgaben auch in Zukunft zum Wohle aller zu bewältigen.

Daten

Gründungsjahr:
1931

Impressionen