Über den Verein

Schon im Jahre 1895 gab es in Stall eine "Sängerrunde Wildegg" die aus der damaligen Feuerwehr hervorgegangen war. Nach dem Krieg, im Jahre 1918, wurde ein Chor von Heimkehrern zusammengestellt. 1922 erhielt die Sängerrunde den heutigen Namen- MGV Stall/Wildegg. Aus diesem Jahr stammt auch ein Trinkhorn mit kunstvollem Silberbeschlag, das auch heute noch bei Auftritten mitgetragen wird. 1923 wurde eine Vereinsfahne angeschafft und eingeweiht.
1987 wurde eine Schallplatte und MC aufgenommen mit dem Titel "Mei Hamat is a Schotzale".
Von 1992 bis 2014 leitete Franz LASSNIG den MGV mit viel Geduld und Fleiß. Chorleiter ist nun schon seit ca. 30 Jahren Peter PIRKER.
Unter dieser Führung wurden das 75-, 80-, 85-, 90- und 95- jährige Jubiläum gefeiert, wo neben dem Talschaftssingen auch "Gass'l Singen" durchgeführt wurden. In diese Zeit fällt auch die Anschaffung einer neuen Fähnrichstracht.
Der letzte Tonträger wurde im Jahr 1999 aufgenommen, eine CD und MC mit dem Titel „Ban Sea".
Mit großer Freude durfte der Verein im Jahre 2007 nach langem ausbleiben wieder den ersten Jungsänger, Hans Peter Laßnig aufnehmen und er sollte nicht alleine bleiben. 2011 tritt Christoph Zraunig dem MGV Stall bei und begeisterte die Jungend der Gemeinde unermüdlich sodass in den darauffolgenden drei Jahren acht begeisterte Jungsänger dem Verein beitraten. Mit jungem Schwung und jung gebliebener Professionalität lebte der Verein wieder auf.
Während der JHV im Jahre 2014 wurde der Jungsänger Christoph Zraunig zum Obmann gewählt und leitet seit dem mit der Unterstützung aller Mitglieder unseren Verein.
Das Liedrepertoire des Chores reicht von alten und neuen Kärtnerliedern bis hin zu Kirchenliedern und Messgesängen, sowie Volksliedern aus dem In- und Ausland und nicht zuletzt auch alten Schlagern.

Daten

Gründungsjahr:
1918
Männliche Mitglieder:
28

Leiter/Leiterin

Peter Pirker
9832 Stall 125

Telefon:0676-7082664

Impressionen