Über den Verein

Im Jahre 1957 wurde der Grundstein für die Schuhplattlergruppe gesetzt. Der Obmann Andreas Knes, der seit 1946 im Volks- und Brauchtum tätig ist, versuchte es zum zweiten Mal eine Gruppe in der kleinen Ortschaft Umberg aufzubauen, was ihm schließlich auch gelungen ist. Aus vielen Interessierten bildete sich eine Sechsergruppe mit der die Probenarbeit begonnen wurde.

Durch fleißiges Üben unter einfachsten Verhältnissen und Unterstützung der Eltern trat die Gruppe im Sommer 1959 das erste Mal in der Öffentlichkeit auf. Trotz Lampenfieber ernteten sie viel Applaus.

Der Verein wurde 1960 in Villach als selbständiger Verein angemeldet. Durch Fleiß, Tatkraft und Energie konnte 1963 das Gründungsfest, verbunden mit der Fahnenweihe, durchgeführt werden. Es folgten immer mehr Auftritte, Heimatabende und auch Auslandsfahrten nach Italien, Deutschland, England, Frankreich, Slowenien und Holland.

Bis 1987 leitete Andreas Knes die Geschicke des Vereines und wurde Ehrenobmann. Ab 1988 bis 2002 übernahm Gerhard Glantschnig die Führung der Gruppe und ab 2003 wurde Mario Winkler als Obmann gewählt.

Im Laufe der vier Jahrzehnte wurde auch bei verschiedenen Preisplatteln und Jubiläumsfesten mitgewirkt. Preisbänder, Pokale und Erinnerungsgeschenke schmücken den Schaukasten im Vereinslokal. Die Förderung der Jugend wurde in den letzten Jahren mit vollem Einsatz vorangetrieben. Zu den Höhepunkten zählte auch im Jahre 2000 dass 40 Jahr-Jubiläum.

Daten

Gründungsjahr:
1957
Weibliche Mitglieder:
3
Männliche Mitglieder:
42

Impressionen