Über den Verein

Karl

Die Volkstanzgruppe Villach wurde 1967 gegründet, Getanzt wird bei zahlreichen Festen im Inland, aber auch bei kulturellen und gesellschaftlichen Veranstaltungen im umliegenden Ausland. In den letzten Jahren war die Volkstanzgruppe Villach u.a. in Deutschland, Frankreich, der Türkei, Liechtenstein, Ungarn, Großbritannien, Kanada Irland und Norwegen.

Getanzt werden Tänze aus Kärnten und den angrenzenden Regionen; nicht für Auftritte, aber zum eigenen Vergnügen werden auch Tänze aus dem Ausland oder alte Tänze einstudiert. Die Burschen platteln bei touristischen Auftritten und auf Wunsch, da das Schuhplatteln im Kärntner Brauchtum nicht verankert ist. Die Volkstanzgruppe Villach trägt bei ihren Auftritten die Drautaler Festtagstracht und zu besonderen Anlässen die Gailtaler Kirchtagstracht. Bei der Drautaler Festtagstracht können die Mädchen die Farben der Tracht selber auswählen, Tüchl und Schürze sind im selben Farbton gehalten. Die Burschen tragen eine schwarze Hose, ein Drautaler Hemd, Weste und blaue Stutzen. Die Gailtaler Kirchtagstracht hat eine Sonderstellung unter den Kärntner Trachten: Die Mädchen tragen eine bunte, kurze Tracht mit gestärkten Unterröcken, gestrickten Strümpfen, Stiefeln, Gürtel, Kopftuch und einer weißen Bluse . Die Burschen tragen eine Lederhose, braune, kniehohe Stiefel, eine Weste, Samtjacke-Hut.

Daten

Gründungsjahr:
1967
Weibliche Mitglieder:
18
Männliche Mitglieder:
17

Leiter/Leiterin

Karl Moser
Klementinweg 35
9500 Villach

Impressionen