Über den Verein

Im Herbst 1983 beschlossen Frau Getrude Wetzlinger und Frau ÖR Ing. Luise Wasserbacher vlg. Luxhofer die Gründung eines Trachtenvereines in St.Andrä. Der Verein sollte im Rahmen des Kärntner Bildungswerkes tätig sein und sich auf das alte und schöne Brauchtum der Trachtenpflege besinnen.
Zu den speziellen Aufgaben des Vereins zählen die Pflege von Brauchtum, die Teilnahme an Festen in und außerhalb des Gemeindegebietes, verschiedenste soziale und karitative Aktivitäten. Viele gemeinsame Reisen fördern die Gemeinschaft.
Zu den Höhepunkten jedes Vereinsjahres zählt der
alljährliche Floh- und Mehlspeisenmarkt (seit 1992)
Kunigundewallfahrt im September (seit 1999)
Reise nach Opatija (seit 2008)
Unterstützung in allen kirchlichen Belangen (Kräuterweihe 15.8.,
Erntedankfest, Fronleichnam)
Ostermarkt am Karfreitag mit Reindling, selbstgefärbten Eiern, Osterlämmer, Weihdecken (seit 2011)
Zusammenarbeit und Aktivitäten mit anderen Vereinen z.B. Theater, Tagesausflüge, Vereinsjubiläen etc.
Trug man bei der Gründung des Vereins noch verschiedene Festtrachten aus allen Tälern Kärntens, entschloss man sich im Jahre 1985 das St.Andräer Festkleid mit der Lavanttaler Bodenhaube zu tragen.

Daten

Gründungsjahr:
1984
Weibliche Mitglieder:
32
Männliche Mitglieder:
0

Impressionen