Über den Verein

Ein gelungenes Frühjahrskonzert, zwei absolvierte Leistungsabzeichen in Gold sowie die Verleihung des Kulturförderungspreises der Raiffeisenbank Kötschach. So startet die Lesachtaler Bauernkapelle St. Lorenzen in eine erfolgreiche Saison.
Die musikalische Präsentation des Lesachtaler Klangkörpers beim Frühjahrskonzert im Kultursaal St. Lorenzen, die vor vollem Haus stattfand, wurde zu einem technisch anspruchsvollen, dynamisch ausgeprägten Klangerlebnis.
Dem Kapellmeister Gerald Kubin war es mit seinen Musikern gelungen, ein Konzertprogramm zu erarbeiten, welches durch seine Vielfalt beim Publikum bleibenden Eindruck hinterließ.

Obmann Wolfgang Rauter freute sich über die Anwesenheit aller Kapellmeister des Tales sowie vieler Musiker der Region und konnte auch den Bürgermeister Franz Guggenberger begrüßen.

Mit den Flötistinnen Valentina Rauter und Irina Wilhelmer absolvierten in der darauf folgenden Woche, zwei Musikerinnen der Lesachtaler Bauernkapelle St. Lorenzen die goldene Leistungsabzeichenprüfung in Gold, die sie sehr positiv bewältigten.

Seit vielen Jahren ist die Jugendarbeit ein großer Schwerpunkt im Jahresprogramm des Lesachtaler Musikvereins, und so ist es wohl auch kein Zufall, dass mit Edeltraud Wurzer beim Bundeswettbewerb "Prima la Musica" erfolgreich vertreten war.
Aufgrund der kulturellen und musikalischen Leistungen wurde die Lesachtaler Bauernkapelle St. Lorenzen in diesem Jahr mit dem Kulturförderungspreis der Raiffeisenbank Kötschach ausgezeichnet.

Daten

Gründungsjahr:
1862

Leiter/Leiterin

Gerald Kubin
Nr 85
9654 St.Lorenzen

Telefon:0650 7843349

Impressionen