Über den Verein

„Heast a Liadle wo singen“, wer kennt sie nicht, die Kennmelodie der Radio Kärnten Sendung „Kärnten singt und spielt“. Dass der Komponist dieser Weise, Gottfried „Gote“ Herzog, sich auch als Chorleiter betätigte, dürfte hingegen nicht allgemein bekannt sein. Älteren Freunden des Kärnterliedes ist das „Legendäre „Herzogquintett“ aus den 60er und 70er Jahren sicher noch ein Begriff. Für diese Quintett komponierte er auch seine bekanntesten Lieder: „Die Sun die hat den Schnee schon g´holt“, „Du gspürst noch nit den warmen Wind“, „Tiaf eine ins Tål“ u.a.m.

Gemeinsam mit fünf Sängern aus seiner Wabelsdorfer Heimat, gründete er im Jahr 2006 das „Herzogquintett II“. Es ist dies die zweite Gesangsgruppe die unter diesem Namen auftritt. Die Mitglieder sind allesamt Sänger der Sängerrunde Wabelsdorf, wo sie sich teilweise schon seit Jahrzehnten dem Gesang widmen. Neben Eigenkompositionen von Gottfried Herzog, will das Quintett vor allem das „Alte Kärntnerlied“ pflegen und besonders darauf achten, dass die Lieder ausdruckstark und harmonisch gesungen werden..

Daten

Gründungsjahr:
2006
Männliche Mitglieder:
6

Impressionen