Über den Verein

Matthias

Die Gründung des Gesangsvereines geht zurück auf das Jahr 1924. Damals schlossen sich 13 singbegeisterte Herren zum "Arbeitergesangsverein Viktring" zusammen. Dieser mußte allerdings aufgrund der politischen Situation in jener Zeit seine offiziellen Aktivitäten bald wieder einstellen.

Nach der Wiedererstehung Österreichs wurde der Männerchor neuerlich aktiv. Innerhalb des Chores gab es bald auch ein Männerquartett, ein Doppelquartett, eine Instrumentalmusik.- und eine Theatergruppe. Durch Mitwirkungen bei vielen Anlässen innerhalb und außerhalb Kärntens erwarb sich der Chor bald einen guten Namen.

1951 wurden schließlich zum ersten Male Frauen zu den Proben eingeladen und es kam zur Gründung des Gemischten Chores. Zu Ehren des bekannten großen Liederfürsten Thomas Koschat, der ja in Viktring das Licht der Welt erbickte, erhielt der Chor seinen heutigen Namen : KOSCHATWIEGE.

Durch seine gesanglichen Beiträge bei diversen Veranstaltungen und auch durch seine bekannten alljährlich veranstalteten Schloßhofkonzerte und Adventkonzerte im Stift Viktring konnte der Gemischte Chor seinen Namen immer mehr ausbauen und hat heute einen fixen Platz im Kulturschaffen Kärntens.
Das Repertoire des Chores umfaßt neben internationalen und alpenländischen Volksliedern die Chorliteratur der Renaissance, des Barock, der Romantik bis herauf zur modernen Literatur.

Daten

Gründungsjahr:
1924
Weibliche Mitglieder:
24
Männliche Mitglieder:
6

Leiter/Leiterin

Matthias ZANKL
9020 KLAGENFURT

Telefon:+43 664 9153037
E-Mail:matthias.zankl@a1.net

Impressionen