Über den Verein

Uschi Christina

Uschi Sedminek (Sopran), Victoria Rindler (Alt), Thomas Sedminek (Tenor) und Elias Buchmayer (Bass) – für die vier Kärntner, die sich fern der Heimat gefunden haben, hat natürlich das Kärntnerlied eine herausragende Bedeutung. Daneben widmet sich Quarinthia dem Madrigal, geistlicher Literatur und dem klassischen Volkslied. Auch die Popmusik ist in Form von Barbershop-Arrangements vor allem seit der Bekanntschaft mit Tom Gentry Teil der regelmäßigen Probenarbeit geworden.

2004 als Quartett des Singkreises der Kärntner in Graz entstanden, war das Quartett in seinen ersten Jahren hauptsächlich fixer Programmpunkt bei Auftritten des Singkreises oder beim Fest der Stimmen im Grazer Stefaniensaal. Im Laufe der Jahre entwickelte sich ein Eigenleben - 2008 wurde zum ersten Mal ein Sängerfest in Kärnten besucht und im darauffolgenden Jahr wiederholt – dann erstmals unter dem Namen „Quarinthia“.

Nach weniger intensiven Jahren und Personalrochaden wurde schließlich im Herbst 2014 der Entschluss gefasst, regelmäßig und intensiv am gemeinsamen Klang zu arbeiten. Ausschlaggebend dafür war vor allem eine Anfrage im Sommer 2014, ein Lied für einen Film einzusingen. Der Film „Valossn“ feierte im Herbst 2016 Österreichpremiere. Quarinthia steuerte das Titellied dazu bei, worauf wir natürlich sehr stolz sind! Inzwischen sind wir fleißig im In- und Ausland unterwegs und veranstalten einmal im Jahr ein eigenes Adventkonzert in Graz.

Daten

Gründungsjahr:
2004
Weibliche Mitglieder:
2
Männliche Mitglieder:
2

Leiter/Leiterin

Uschi Christina Sedminek
Tannhofweg 14/7
8044 Graz

E-Mail:info@quarinthia.at

Impressionen