2016: Brauchtum – Heimat – Tradition
Jahr der Volkskultur

Wir haben 2016 zum Jahr des Brauchtums ernannt. Damit wollen wir den 1.600 Vereinen und ihren Mitgliedern Wertschätzung entgegen bringen und ihnen, die das Brauchtum erlebbar machen, den Stellenwert zurückzugeben.

Im Jahr des Brauchtums setzen wir auf zwei Schwerpunkte. Wir wollen die Jugend begeistern und die Aus- und Weiterbildung für die Funktionäre und Vereinsmitglieder forcieren. Wir können Ihnen allen nun erstmals ein breites Aus- und Weiterbildungspaket anbieten. Zugleich unterstützen wir Vereinsmitglieder, die das Bildungsprogramm in Anspruch nehmen, auch finanziell. Konkret:

  1. Aus- & Weiterbildung für Vereinsmitglieder
    • unterstützt werden 3 Mitglieder pro Verein
    • bis zu 100 Euro pro Kopf (je nach Kurskosten) für alle Kurse im neuen Volkskultur-Bildungs-Programm (Aus- & Weiterbildungsfolder 2016)
    • einfache Abwicklung, Förderformular auf www.volkskultur-kaernten.at weitere Infos und Hilfe unter der Service-Hotline 05 0536 16273

  2. Volkskultur-Bildungsprogramm aller Bildungs-Einrichtungen
    Der erste Aus- und Weiterbildungsfolder aller Bildungseinrichtungen finden Sie hier zum Download. Die Teilnahme an diesen Bildungs-Programmen wird gefördert.

  3. Bildungstage für Vereinsmitglieder und Funktionäre
    An zwei Bildungstagen gibt es für alle Vereins-Funktionäre und Mitglieder Infos wie: Das 1 x 1 des Vereinswesens (für Jungfunktionäre und Obleute), Schriftführen im Verein, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Web 2.0 – Tipps und Regeln für die Vereinsarbeit, Mitglieder- und Generationswechsel, Vereine und Sozialversicherung, Ideenworkshop für kreative Veranstaltungen, etc.

Als Kulturlandesrat freue ich mich über die Vielfalt, die unser Land zu bieten hat. Wir können stolz darauf sein, dass über 100.000 Kärntnerinnen und Kärntner mit ihrer Tätigkeit in den zahlreichen Vereinen Heimat leben, Brauchtum und Tradition vermitteln und Kärntens Kultur zu einem Aushängeschild machen und sie für die heimische Bevölkerung wie auch für Gäste erlebbar machen.
Nehmen Sie dieses breite Angebot für ihre Tätigkeit an, begeistern Sie ihr Umfeld für die Vereinsarbeit.
Sie ist eine Säule in unserem gesellschaftlichen Zusammenleben!


Herzlichst Ihr Kulturlandesrat
Christian Benger


WIR WOLLEN BRAUCHTUM UND HEIMAT ERLEBBAR MACHEN
Mit einer Plattform für Ihre Veranstaltungen und Feste wollen wir Ihre volkskulturellen Leistungen vor den Vorhang holen und Kärnten als Kulturland präsentieren. Dazu rufe ich Sie alle auf, Ihre Termine so bald wie möglich auf unserer Homepage www.volkskultur-kaernten.at zu aktualisieren bzw. Ihre Termine mit den Grundinfos (wer, was, wo, wann, Kontakt, ev. Bild der Veranstaltung / des Vereins) an die E-Mail Adresse: termine@volkskultur-kaernten.at zu senden.

Förderwesen vereinfacht:
Weitere Informationen und Beratung zur vereinfachten Förderabwicklung unter der neu eingerichteten Förder-Hotline: 050536 – 16273 sowie unter
www.volkskultur-kaernten.at/foerderungen.



Geben Sie Ihre Logindaten ein



Passwort vergessen?

Neuen Account anlegen



Wählen Sie Ihre Kategorie aus (auch mehrere möglich)

Volksmusik
Blasmusik
Tanz
Theater und Dichtung
Traditionen und Trachten
Singen
Museen und Sammlungen


Ich bestätige meine volle Geschäftsfähigkeit
und stimme dieser Erklärung [anzeigen] zu.

Zustimmungserklärung

Der Abteilung 6 des Amtes der Kärntner Landesregierung und hierbei insbesondere der Unterabteilung (UA) Volkskultur und Brauchtumswesen wird ausdrücklich die Zustimmung erteilt, das vom Verein zur Verfügung gestelltes Informations- sowie Bildmaterial im Zusammenhang mit volkskulturellen Aktivitäten auf den Internetplattformen www.volkskultur-kaernten.at sowie www.kaernten-chronik.at zu veröffentlichen. Die UA Volkskultur erklärt ausdrücklich, dass Daten nicht für andere Zwecke als der Präsentation auf den oben genannten Internetportalen verwendet und nicht an Dritte weitergegeben werden. Für den Inhalt, die Richtigkeit und Aktualität der Daten bzw. für die Zulässigkeit ihrer Verwendung (z.B. Einholung erforderlicher Zustimmungerklärungen von Kontaktpersonen) zeichnet der Verein selbst verantwortlich. Die Wartung der Vereinsdaten obliegt dabei dem Verein selbst. Die UA Volkskultur behält sich jedoch das Recht vor, unangemessene Inhalte nicht zu veröffentlichen. Es wird zur Kenntnis genommen, dass zur Wartung bzw. Hilfestellung auch Dienstleister herangezogen werden können. Diese unterliegen selbstverständlich auch dem Datenschutzrecht und sind daher nicht autorisiert, Daten für eigene Zwecke zu verwenden bzw. weiterzugeben.