Förderung der Volkskultur in Kärnten

vereinfacht und gestaffelt nach Förderhöhe

Im Interesse des Landes und seiner Bewohner unterstützt Kulturreferent Dipl.- Ing. Christian Benger verschiedenste Tätigkeiten im Bereich der Volkskultur und Heimatpflege. Vorrangig gefördert werden jene Projekte und Aktivitäten aus diesem Bereich, die im Bundesland Kärnten umgesetzt werden oder aber einen starken Kärnten-Bezug haben. Förderziele sind die Pflege und Stärkung  der authentischen Kärntner Volkskultur – insbesondere ihrer Nachwuchsförderung.

Wir bitten Sie, Ihren Förderbedarf (maximales Fördervolumen von bis zu 20% der Gesamtkosten) zu ermitteln. Dementsprechend wählen Sie bitte das für Ihr Ansuchen geeignete Formular aus:

a) Förderhöhe bis € 500                                Download Formular bis 500€ (PDF)
b) Förderhöhe bis € 2.000                             Download Formular bis 2000€ (PDF)
c) Förderhöhe über € 2.000                          Download Formular über 2000€ (PDF)

Förderrichtlinien Volkskultur Kärnten

Information & telefonische Beratung unter der Förder-Hotline: 050536 – 16273

Die MitarbeiterInnen der Fachabteilung sind stets bereit, Förderwerber bei der Abwicklung sowohl des Antrages als auch der Abrechnung tatkräftig zu unterstützen.

Die Ansuchen um einen finanziellen Zuschuss werden an den Kulturreferenten gerichtet. Mit der Abwicklung der Förderung ist die Abteilung 6 des Amtes der Kärntner Landesregierung, Unterabteilung Volkskultur und Brauchtumswesen, betraut.

Gefördert werden volkskulturelle Vereine und Einzelpersonen, die volkskulturelle Ziele verfolgen – im Wesentlichen also Chöre, Musikkapellen, Brauchtumsgruppe etc.
Die Unterstützung erfolgt nach Maßgabe der verfügbaren Mittel durch einen finanziellen Zuschuss für Maßnahmen wie Trachtenanschaffungen, Instrumentenanschaffungen, Weiterbildungsmaßnahmen (musische Fortbildungsveranstaltungen usw.), die Aus- und Weiterbildung der Jugend, Ankauf von Notenmaterial, die Anschaffung sowie die Erarbeitung einschlägiger Literatur und Festschriften, Feldforschungsarbeiten, Lehrmittel, diverse Festveranstaltungen, Teilnahme an Wettbewerben etc.

Nachdem eines oben stehenden Antragsformulare vollständig ausgefüllt eingereicht ist, steht einer Bearbeitung Ihres Förderungsansuchens nichts mehr im Wege. Als FörderungswerberIn verpflichten Sie sich, das Logo der Volkskultur auf Ihren Werbemitteln zu publizieren. (Download siehe unten)

Die UA Volkskultur und Brauchtumswesen prüft die Ansuchen hinsichtlich ihrer inhaltlichen und formellen Richtigkeit sowie der Einhaltung der Richtlinien. Die Förderungswerber verpflichten sich schriftlich, die zugesagten Mittel ausschließlich widmungsgemäß zu verwenden. Der Nachweis dafür wird üblicherweise mittels saldierter Originalrechnung erbracht. Sollte sich im Zuge der Kontrollen herausstellen, dass Mittel zu Unrecht bezogen wurden, müssen diese umgehend rückerstattet werden. Auf die Gewährung, Höhe und Art einer Förderung besteht kein Rechtsanspruch.

Hier finden Sie das Logo der Volkskultur Kärnten in mehreren Formaten zum Download

Volkskultur Logo

EPS (476kb)
JPG (1,9MB)